Tauchen auf den Malediven – das sind die besten Spots

Tauchen auf den Malediven - das sind die besten Spots

Nicht jeder, der eine Reise auf die Malediven bucht, möchte den ganzen Tag am Strand liegen und die herrliche Landschaft genießen. Viele besuchen die Inseln im Indischen Ozean, weil sie gerne tauchen und die Gewässer vor den Malediven zu den schönsten Tauchrevieren der Welt gehören. Schildkröten und Mantarochen, Anemonenfische und sogar Haie können die Taucher zusammen mit einer bunten Korallenwelt unter Wasser finden. Es lohnt sich, vor den Malediven auf Tauchstation zu gehen und die wunderschöne Unterwasserwelt zu bewundern.

Jetzt bis zu 50% Last Minute Rabatt + 200€ Sofort-GutscheinWerbung

Wo fühlen sich Vieltaucher besonders wohl?

Die besten Bedingungen finden Taucher auf dem Nord-Nilandhe-Atoll. Dort gibt es eine Reihe von tollen Tauchspots, viele unberührte Reviere, ein spektakuläres Hausriff und eine bestens aufgestellte Infrastruktur. Besonders eindrucksvoll sind die artenreichen Korallengärten. Auch auf die acht Einstiege zu den Hausriffen sowie die beiden tauchbaren Wracks machen dieses Atoll perfekt für alle, die viel tauchen und die Abwechslung schätzen. Haie und Schildkröten tummeln sich in den Hausriffen, ebenso mächtige Adlerrochen, die der Taucher mit ein wenig Glück live erleben kann. Für die Taucher gibt es geschmackvolle Bungalows, ein sehr gutes Angebot an Restaurants und Wellnessanwendungen. Außerdem werden mehrmals täglich geführte Ausflüge zu den besten Spots angeboten.

Für alle, die Ruhe suchen

Klein, aber luxuriös – das ist Mirihi Island, eine winzige Insel, die gerade einmal 350 mal 50 Meter misst. Die Insel umgibt ein traumhaft schöner Sandstrand und wer seine Ruhe haben will, der wohnt in einer der 36 Villen. Mirihi Island ist aber auch ein Paradies für Taucher, denn es gibt eine sehenswerte Lagune. Die Küste vor den kleinen Inseln ist ein Hotspot für Mantas und auch für Grauwale. Die seltenen Walhaie lassen sich hier öfter sehen und das artenreiche Hausriff lädt zu längeren Tauchgängen ein. Auch Wracktaucher kommen auf ihre Kosten und die Ausflüge zum Riff, das sich etwas weiter draußen befindet, sind spektakulär.

Wellness und Tauchen

Auf dem wunderschönen Lhaviyani-Atoll ist das Kuredu Resort zu finden, das bei Tauchern aus aller Welt einen hervorragenden Ruf genießt. Auf Kuredu befindet sich auch das größte Center für Wassersport auf den Malediven. Besonders beeindruckend ist die biologische Vielfalt unter Wasser. Meeresschildkröten fühlen sich vor der Insel wohl und die Taucher können sich auf tolle Begegnungen mit Mantarochen freuen. Für Anfänger ist das Riff besonders gut geeignet, da es keine gefährlichen Stellen gibt. Nach dem Tauchgang warten sieben unterschiedliche Restaurants, ein großer Weinkeller und acht Bars auf die Unterwassersportler. Das Wellnessprogramm ist ebenfalls vom Feinsten und perfekt für alle, die nicht tauchen möchten.

Fazit

1190 Inseln haben die Malediven und fast alle dieser Inseln bieten eine Vielzahl von fantastischen Tauchplätzen. Die Auswahl reicht von flachen Korallengärten über abenteuerliche Steilwände bis zu rasanten Drifts und Tauchgängen, die durch Atollkanäle führen. Neben den Tauchrevieren vor den Stränden der Inseln bieten die Malediven auch die Möglichkeit einer Tauchsafari. Die Schiffe fahren weit hinaus aufs Meer und die Taucher können dort eine atemberaubende Welt unter Wasser erleben. Die bunten Korallengärten, die Wracks und vor allem der Reichtum an Arten machen die Malediven zu einem der schönsten Tauchreviere der Welt.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / GoodOlga

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
Redaktion

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von Malediven.biz
Redaktion