Atolle der Malediven

Die Malediven bestehen aus insgesamt 26 Atollen, auf die sich wiederum etwa 1.200 Inseln verteilen. Streng genommen erfolgt zudem eine Aufteilung in 19 Verwaltungsatolle, was allerdings oft bei der Nennung von Atollen im Internet zu Verwirrung führt, da geographische Atolle und Verwaltungsatolle gemischt verwendet werden. Eine weitere Unterscheidung kann in Ost- und Westatolle erfolgen. Urlauber kommen in der Regel am Flughafen Malé an, von dort erfolgt der Transfer zu den Atollen bzw. Hotelinseln mit dem Wasserflugzeug oder dem Schnellboot.

Hier eine Übersicht (in Klammern der Name des Verwaltungsatolls)

Ost-Atolle

  • Faadhippolhu (Lhaviyani)
  • Felidhu (Vaavu)
  • Gaafaru (Kaafu)
  • Ihavandhippolhu ( Haa Alif)
  • Kaashidhoo (Kaafu)
  • Mulaku (Meemu)
  • Nord Malé (Kaafu)
  • Süd Malé (Kaafu)
  • Tiladhunmathi-Miladummadulhu (Haa Alif, Haa Dhaalu, Shaviyani, Noonu)
  • Vattaru (Vaavu)

West-Atolle

  • Addu (Seenu)
  • Alifushi (Raa)
  • Ari (Alif Alif)
  • Fashutere (Baa)
  • Fuvahmulah (Gnaviyani)
  • Goidhoo (Baa)
  • Haddhunmathi (Laamu)
  • Huvadhu (Gaafu Alif, Gaafu Dhaalu)
  • Kolhumadulu (Thaa)
  • Maamakunudhoo (Haa Daaluh)
  • Nord-Maalhosmadulu (Raa)
  • Nord-Nilandhe (Faafu)
  • Rasdhoo (Alif Alif)
  • Süd-Maalhosmaduluu (Baa)
  • Süd-Nilandhe (Dhaalu)
  • Thoddoo (Alif Alif)

Beliebte Atolle für den Malediven-Urlaub

An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne vier Atolle ausführlicher vorstellen, die für den Malediven Urlaub hoch im Kurs stehen. Alle Urlaubsinseln auf den jeweiligen Atollen bestechen durch malerische Strände, glasklare Lagunen, Korallenriffe und eine üppig blühende Vegetation aus Palmen, exotischen Blumen und Brotfruchtbäumen.

Ari Atoll

Als zweitgrößter Atollring mit einer Ausdehnungsgröße von etwa 89 x 30 Kilometern präsentiert sich das Ari Atoll, das sich in einen nördlichen und südlichen Teil unterscheiden lässt. Insgesamt zählt das Ari Atoll ca. 105 Inseln, von denen ca. 30 Inseln als Hotelinseln ausgewiesen sind. 18 Inseln sind bewohnt. Als Hauptstadtinsel gilt Mahibadhoo. Die Insel Thoddoo (identisch mit dem gleichnamigen Atoll) ist bekannt für die ausgezeichneten Wassermelonen und den reizvollen Tanz "Bansiya jehun", der von Mädchen aufgeführt wird. Zudem war diese Insel einst Standort eines buddhistischen Tempels, auch die Römer haben sich hier wohl aufgehalten, wie Münzfunde belegen. Beliebte Urlaubsinseln auf dem Ari-Atoll sind z.B. Angaga Island, Bathala Island Resort, Resort, Maayafushi Island, Holiday Island Resort & Spa, Velidhu Island Resort. Das Ari Atoll wird auch von Tauchern sehr geschätzt, ein begehrter Spot ist Ukulhas Thila. Von Malé erreichen die Urlaubsgäste das Ari Atoll in etwa 2 Stunden mit Schnellboot oder Wasserflugzeug.

Nord Malé Atoll

Ankunftsziel für Malediven-Besucher ist das Nord Malé Atoll, auf dem sich die Hauptinsel Malé mit der Malediven-Hauptstadt Malé befindet. Geographisch liegt das 1565 Quadratkilometer große Atoll genau in der Mitte der Malediven. Das Nord Malé Atoll, als fünftgrößtes Malediven-Atoll gehört zu den am stärksten frequentierten Urlaubsdestinationen, hier zeigt sich auch die Auswahl an Urlaubsinseln und Resorts riesengroß. Bandos Island Resort, Meeru Island Resort, Summer Island Maldives, Baros Maldives, Coco Bodu Hithi oder Sheraton Maldives Full Moon Resort & Span gehören zu den traumhaften Hotelinseln des Atolls.

Süd Malé Atoll

Durch den Vaadhu-Kanal ist das Süd Malé Atoll vom Nord Malé Atoll getrennt. Die Fläche des Atolls weist mit 535 Quadratkilometern nur etwa ein Drittel von Nord Malé auf. Etwa 17 der 30 Inseln des Süd Malé Atolls sind für den Tourismus erschlossen und bieten die gleichen traumhaften Bedingungen für den Malediven-Urlaub wie auch das Nord Malé Atoll. Die Hauptinsel Maafushi gehört zu den drei bewohnten Inseln. Embudu Village, Fihalhoi Island Resort und Byadhoo Island Resort zählen zu den Urlaubsfavoriten im Süd Malé Atoll.

Sowohl Nord Malé als auch Süd Malé genießen weltweit einen exzellenten Taucherstatus. Hier warten die berühmten Tauchspots Lion´s Head und Girifushi Thila.

Addu Atoll

Mit dem Addu Atoll, das einst als britischer Militärstützpunkt genutzt wurde, findet sich ein besonderes Urlaubsparadies der Malediven für Individualisten und Taucher, das von allen Atollen am weitesten (ca. 600 km) von Malé entfernt ist. Um das Atoll zu erreichen, ist ein Inlandsflug mit 90 Minuten Flugdauer erforderlich. Das Addu Atoll in Nähe zum Äquator mit einer Ausdehnung von knapp 132 Quadratkilometern weist 23 Inseln auf, wobei die größte Insel Hidhadhoo die Hauptinsel ist. Als Reisehotspots sind die Inseln Medhoo und Gan Equator Village gefragt. Die von den Briten einst angelegten Dämme verbinden die Inseln Hithadhoo, Maradhoo, Feydhoo und Gan, was Urlaubern auch eine interessante Atoll-Erkundung ermöglicht. Taucher finden hier ein nahezu unberührtes Unterwasserparadies.

Urlaubsinseln/Hotelinseln auf den Malediven

Auf vielen Urlaubsinseln findet sich meist nur eine Hotelanlage, weshalb der Inselname dann identisch mit dem Resort ist. Das ist auch der Tatsache geschuldet, dass diese Inseln speziell für den Tourismus erschlossen wurden. Die Inseln der Einheimischen bieten in der Regel keine Übernachtungsmöglichkeiten, können aber besucht werden. Daneben eignen sich die zahlreichen unbewohnten Inseln für romantische Ausflüge.

Die Ausstattung der Unterkünfte zeigt sich vielfach luxuriös und modern mit Villen und Wasserbungalows, die das gehobene Flair der Malediven wiederspiegeln. Bis auf die Hauptstadtinsel Malé handelt es sich bei allen Hotelinseln um ruhige paradiesische Fleckchen. Geschäfte und Gastronomie sind in den Hotelzentren vorhanden, im Vordergrund steht der Genuss von Landschaft und Meer.