Machchafushi - Urlaub auf der Malediven-Insel

Machchafushi ist zweifelsohne eine der schönsten Urlaubsinseln der Malediven. Die Hotelinsel, die 2006 umfangreich renoviert wurde, bietet fantastisch ausgestattete Villen für den einmaligen Tropenurlaub. Hier darf der Gast die Zeit und alles um sich herum vergessen. Wer einmal hier war, der kann sich das Paradies gar nicht mehr anders vorstellen.

Infos zur Insel und Transfer

Mit einer Größe von 250 x 150 m ist die Malediveninsel im Süd-Ari-Atoll ein Kleinod für Urlaubsgäste jeden Alters, auch Familien fühlen sich hier wohl. Der Flughafen Malé ist 95 km entfernt, die Gäste erreichen die Insel mit dem Wasserflugzeug in ca. 30 Minuten. Herrlicher Privatstrand mit feinstem weißem Sand, die türkisfarbene Lagune und prachtvoller Grünbestand versprechen Ferien im romantisch verträumten Paradies. Tauchfreunde finden ein schnell erreichbares Hausriff vor sowie eine deutsche Tauchbasis, die ihre Gäste bestens betreut.

Centara Grand Island Resort

Die Inselhotelanlage Centara Grand Island Resort bietet verschiedene Villen für die Gäste an, die in drei Hauptkategorien eingeteilt werden: Strandvilla, Gartenvilla und Wasservilla, wobei in jeder Kategorie wieder verschiedene Zimmergrößen und Extras zur Verfügung stehen. Die hochwertige und von der maledivischen Lebensart inspirierte Einrichtung liefert die richtige Atmosphäre für den paradiesischen Urlaub.

Im halboffenen Restaurant werden die Gäste mit Buffet-Gerichten der asiatischen und europäischen Küche, in reicher Auswahl und mit einem großen Angebot an frischen Fischspezialitäten verwöhnt. Angeschlossen ist die romantische Beachbar, die den Gästen auf Wunsch auch ein Strand-Barbecue oder Candle-Light Dinner zaubert. Eine Besonderheit sind die orientalischen Gewänder des Service-Personals im Restaurant. Auf die Sicherheit der Gäste wird sehr hoher Wert gelegt, weshalb auch diskretes Security-Personal in der Hotelanlage anwesend ist. Coffee-Shop, Swimmingpool, Spa machen den Aufenthalt perfekt.

Freizeitaktivitäten auf Machchafushi

Die Insel steht sportlich gesehen ganz im Zeichen des Tauchens. Am Hausriff befindet sich das Wrack der MV Kudhi Maa, das eigens hier versenkt wurde und ein beliebter Aufenthaltsort für die Unterwasserbewohner ist. Das 50 m lange Wrack reicht insgesamt bis in eine Tiefe von knapp 30 Metern, weshalb es auch für erfahrene Taucher eine Herausforderung ist. Wer hier mit einer Unterwasserkamera ausgestattet ist, darf sich auf tolle Aufnahmen freuen. Zu sehen sind u.a. Fledermausfische, Glasbarsche, Rotfeuerfische, Papageienfische, Putzergarnelen, Riesenmuränen, Korallen, Federsterne und Schwämme. Kein Wunder also, dass hier auch viele Tauchurlauber von naheliegenden Malediveninseln unterwegs sind.

Die deutsche Tauchbasis bietet Tauchlehrgänge an und organisiert Tauchausflüge. Tauchprofis sollten sich ebenfalls den Guides anschließen, denn die Strömung ist nicht zu unterschätzen.

Wer nicht taucht, der findet beim Schnorcheln, Windsurfen, Katamaransegeln oder Nachtfischen viel Abwechslung, kann Tischtennis oder Volleyball spielen. Fitness und Spa sind weitere Möglichkeiten, den Tag auf der traumschönen Malediveninseln zu gestalten. Die Abendunterhaltung zeigt sich ebenso facettenreich. Heiße Disconächte wechseln sich mit kunstvollen Musikevents oder besonderen Veranstaltungen wie dem Krabenrennen ab.