Schöne Malediven Inseln zu kleinen Preisen

Schöne Malediven Inseln zu kleinen Preisen

Die meisten Menschen denken bei einem Urlaub auf den Inseln der Malediven an einen sündhaft teuren Luxusurlaub. Das ist jedoch ein Irrtum, denn ein Urlaub auf den Malediven Inseln muss kein Vermögen kosten. Es gibt eine Reihe von kleinen Pensionen und netten Hotels, die meist direkt am Strand zu finden sind. Vor allem Rucksacktouristen wohnen dort sehr gerne, einmal, um Geld zu sparen und zum anderen, um Kontakte zu den Einheimischen zu knüpfen. Das ist auf den teuren Resortinseln meist nicht möglich.

Abseits der Touristeninseln

Wer die Malediven Inseln zum kleinen Preis kennenlernen möchte, muss sich abseits der bekannten Touristeninseln umschauen. So ist beispielsweise Hulhumalé auf dem Nord-Malé-Atoll eine sehr gute Adresse. Es gibt ein kleines drei Sterne Hotel mit Privatzimmern, die einen Meerblick haben, alles zum kleinen Preis. Alle, die es etwas exklusiver mögen, finden auf der kleinen Insel auch ein Wellnesshotel in der Nähe des Strandes mit vier Sternen. Wichtig ist es, sich auf den kleinen Malediven Inseln an die Regeln zu halten. Das heißt, keine Bikinis an den öffentlichen Stränden und auch keinen Alkohol. Ebenfalls zum Nord-Malé-Atoll gehört Dhiffushi, eine kleine schöne Insel mit preiswerten Pensionen. Vielfach haben diese Pensionen Privatzimmer mit Strandblick. Hier sind Bikinis zwar erlaubt, Alkohol ist hingegen verboten.

Zwei wunderschöne Malediven Inseln

Auch das Süd-Malé-Atoll bietet schöne Malediven Inseln. Dazu gehört Maafushi mit seinen traumhaft schönen Sandstränden und dem türkisblauen Meer. Mehrere Pensionen mit drei oder vier Sternen laden zum Urlaub ein, die Preis bewegen sich dabei in einem günstigen Rahmen. Viele der Zimmer haben einen schönen Blick auf das Meer oder stehen in unmittelbarer Nähe zum Strand. Nicht weniger schön ist das Thoddoo-Atoll, das allerdings ziemlich weit draußen liegt. Von Malé aus dauert die Fahrt mit dem Schnellboot immerhin noch anderthalb Stunden. Wer die Fähre nimmt, ist sogar vier Stunden unterwegs. Der große Vorteil auf dieser schönen Insel sind die privaten Strände und die preiswerten Unterkünfte. Die Pensionen sind sehr gepflegt und liegen in wunderschönen Gärten.

Resortinseln mit kleinen Preisen

Bandos auf dem Nord-Malé-Atoll gehört zu den Inseln, die von Malé aus mit dem Schnellboot in nur 20 Minuten zu erreichen sind. Alle, die den Urlaub auf den Malediven Inseln zum Tauchen und Schnorcheln nutzen möchten, sind auf Bandos genau richtig. Auf der Insel gibt es einige schöne Resorts auch für den kleinen Geldbeutel. Wer möchte, kann eine schicke Strandvilla mit Garten mieten, eine gute Wahl sind aber auch Privatzimmer in den Resorts. Traumstrände gibt es auf Lankanfinolhu. Hier stimmen die Preise, die Leistungen und vor allem das gute Essen haben diese kleine Insel bekannt gemacht.

Fazit

Ein Flug auf die Malediven kostet in der heutigen Zeit kein Vermögen mehr. Auch der Aufenthalt auf den Inseln ist für Urlauber mit kleinem Geldbeutel möglich, wobei meistens das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Es hat durchaus seine Vorteile, in einer kleinen Pension mit Meerblick zu wohnen. Die Atmosphäre ist herzlich und familiär, die Zimmer sind komfortabel und da der Preis günstig ist, darf der Urlaub auch ein wenig länger dauern. Für alle, die Land und Leute kennenlernen möchten, sind Privatzimmer die beste Wahl.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / Pakhnyushchyy

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, durchschnittlich: 4,81 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von Malediven.biz
Redaktion