Vier Fakten machen den Urlaub auf den Malediven einzigartig

Vier Fakten machen den Urlaub auf den Malediven einzigartig

Palmen, Strand, türkisgrünes Wasser und eine strahlende Sonne von einem tiefblauen Himmel – das sind die Malediven. Mit diesen Attributen werben die Insel erfolgreich für sich, aber es gibt noch mehr Dinge, die für einen Urlaub im Inselparadies sprechen. Was macht die Malediven so einzigartig und was unterscheidet sie von anderen Inseln dieser Welt? Es gibt vieles, was die Malediven auszeichnet, vier Fakten aber machen die Inseln einmalig.

Jetzt bis zu 50% Last Minute Rabatt + 200€ Sofort-GutscheinWerbung

Die etwas andere Airway

Trans Maldivian Airways heißt die größte Wasserflug-Fluggesellschaft der Welt, die den Flugverkehr zwischen den 40 Inseln der Malediven mit 27 Maschinen täglich aufrecht hält. Jeweils zehn Passagiere sitzen in jedem Flieger, den zwei erfahrene Piloten steuern, die Badelatschen tragen. Fünf Minuten dauert es im Schnitt, ein Wasserflugzeug zu beladen und die Wartezeit vertreiben sich die Passagiere mit einer fantastischen Aussicht auf den Ozean.

Keine Schuhe

Wer auf einer der Inseln Urlaub macht, der braucht keine Schuhe, denn der weiche, warme und saubere Sand ist auf den Malediven allgegenwärtig. Er ist am Strand und auf allen Wegen zu finden und dient in den Restaurants und Bars als Bodenbelag. Niemand muss zur Abendgarderobe Schuhe anziehen, denn hochhackige Abendsandaletten stören nur. Auf den Hotelinseln wird der Sand, der an Puderzucker erinnert und von Weiß bis hin zu Zartrosa leuchtet, jeden Tag gesäubert.

Schnorcheln, nicht tauchen

Taucher erzählen gerne von ihren Abenteuern in den Tiefen des Ozeans. Sie haben meist nur ein müdes Lächeln für diejenigen übrig, die „nur“ schnorcheln. Alle, die auf die Malediven kommen und nicht tauchen wollen, die sollten unbedingt schnorcheln. Zu schnorcheln reicht vollkommen, um die herrliche Unterwasserwelt der Malediven zu erleben. Schnorchler können beispielsweise das ganze Jahr über im Süden des Ari-Atolls Walhaie beobachten. Diese Haie wiegen bis zu zwölf Tonnen und erreichen eine Größe von bis zu 15 Metern. Im Wasser tummeln sich blaue Doktorfische und Drückerfische, bunte Falterfische und Halfterfische. Neben schillernden Papageienfischen, die mit ihren Schnäbeln an den Korallen kratzen, sind im glasklaren Wasser auch Kaiserfische unterwegs, die aussehen, als wollten sie jeden küssen, der ihnen begegnet.

Essen auf dem Meeresgrund

Die bunte Unterwasserwelt bewundern und dabei köstlich speisen – auch das ist auf den Malediven möglich, und zwar auf Rangali-Island (Süd-Ari-Atoll). Dort gibt es ein Restaurant, das fünf Meter unter der Wasseroberfläche liegt. 12,5 Zentimeter dick sind die Wände aus Plexiglas, die den Blick auf das Leben im Ozean freigeben. Seit zwei Jahren gibt es noch ein zweites Restaurant auf dem Lhaviyani-Atoll in 5,8 Metern Tiefe. Acht Gäste können dort essen und einen romantischen Abend verbringen. Wer nicht unter der Wasseroberfläche dinieren möchte, der sollte auf einem der schicken Restaurantboote mit Glasboden essen.

Fazit

Schwimmen und Schnorcheln, umgeben von bunten Fischen und Meeresschildkröten, fliegen mit einer einzigartigen Fluglinie und Ferien ohne Schuhe – das alles und natürlich noch viel mehr bietet ein Urlaub auf den Inseln der Malediven. Das Inselparadies mitten im blauen Ozean ist immer für eine Überraschung gut und was gibt es Schöneres, als sich im Paradies überraschen zu lassen? Auf den ersten Blick sind die Malediven ein Ferienziel wie viele andere auch, auf den zweiten Blick hingegen sind sie etwas ganz Besonderes.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / silvae

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5